Samstag, 16. Juni 2007

Blubbb…blubb…blub


Zwar keine Enten, dafür aber ein paar Fische.

Kommentare:

Frank Schmolke hat gesagt…

Jacob, Jacob...das wird ja immer besser!
Wunderbar, vor allem der Fisch!
Und ich habe neulich erfahren welche Technik Du verwendest...Toll!

Herr Gilke hat gesagt…

Oh làlà!

Jakob Werth hat gesagt…

La olå?

lassmann hat gesagt…

sehr schön, aber:
was hat der knabe denn auf dem kopf?

ulf k. hat gesagt…

Um nicht sogar zu sagen: Lola!

Jakob Werth hat gesagt…

Lola schwimmt?!

Das Dingens über dem Kopf des Bürschleins ist die Zeitung, welchselbige er auf dem vorherigen Bild keck als gefalteten Kapitäns-Hut trägt und die sich nun, aufgrund ihrer Bewässerung, wieder zu voller Pracht entfaltet.

Herr Gilke hat gesagt…

Ach, das ist eine Bildsequenz? Stümpt!

Jakob Werth hat gesagt…

Sequential Art ist mein Metier,
auch wenn ich davon nix versteh.

Anonym hat gesagt…

Petronius Mayer meint, die vermeintliche Zeitung gleiche einem trägerlosen Damenunterhemd, das den Unterwasserschwimmer verfolgt

DJErnesto hat gesagt…

Fische sind auch gut, wenngleich viel einfacher als Enten. Fische kann jeder aber Enten ... das ist was für Profis.

Finde aber das bild sehr hübsch und will mal glauben, dass es eine rein künstlerische Entscheidung war, Fische statt Enten zu verwenden...


Wann kommt der nächste Teil?

Anonym hat gesagt…

Noch'n Fisch bitte, fleht MilanMacheleidt

Anonym hat gesagt…

Gehen die Uhren in Teisendorf anders?

Herr Gilke hat gesagt…

Ich wünsch mir auch NEUES aus Teisendorf!