Mittwoch, 30. Januar 2008

3…2…1…GSUFFA!!!


Hier auf dem Land ist die Welt noch in Ordnung.
Selbst die von mir verabscheuten Republikaner
überraschen mit geistreichen Vorschlägen zur
Verbesserung unserer Lebensqualität.
Endlich traut sich mal jemand die Dinge beim Namen
zu nennen und ein Ende des nüchternen Wählens zu fordern.

Und wenn die Sauferei dann auch noch dazu beiträgt
unsere Heimat zu bewahren…

Prost!

Kommentare:

Herr Gilke hat gesagt…

So bewahrt man doch gerne seine schöne Heimat!!!

Frank Schmolke hat gesagt…

Jo, genau....

Johnny Amore hat gesagt…

Auch mit langen Haaren und Pickeln?!

Mr. Superherold hat gesagt…

Ja, auch dann…

Aber nur wer es sich leisten kann.

Anonym hat gesagt…

Gescherter Herr Wärd,
sindSe schon surück ause Hauptstadt? Ham Sie und Ihre Olle, pardong, ick meene natürlich Ihre sehr liebenswürdje Frau Jemahlin!, ham also Sie un sie den BVG-Streik ohne Beschädjungen ieberstandn? Wars schön mang de Berlina; sinn ja so ville! LassenSe mal n paar Worte rieberwachsen nach München!
Herzliche Jrieße
Ihr Vorfahre nebst Muttern

Piri hat gesagt…

Daß der Jakob politisch derart konvertiert, das hab ich mir schon immer gedacht, aber jetzt seh ich es auch noch braun auf weiß!